Hauptinhalt

chineseHenning Mankell : Der Chinese

Henning Mankell legt einen spannenden Thriller vor, in dessen Zentrum die aufstrebende wirtschaftliche Supermacht China steht.

Ein Januartag des Jahres 2006: Viele schwedische Dörfer liegen versteckt und abgeschieden tief in den Wäldern. Der Fotograf Carsten Høblin hat sich zum Ziel gesetzt, einige dieser Dörfer für seinen nächsten Bildband zu dokumentieren. Seine letzte Station soll das kleine Dorf bei Hudiksval werden. Er sieht die Bilder schon vor sich – der Rauch, der aus den Schornsteinen steigt, gegen den diesigen Morgenhimmel…

Doch als er das Dorf erreicht und eines der Häuser betritt, findet er einen Toten. Und noch einen im nächsten Haus…
Insgesamt sind achtzehn der einundzwanzig Dorfbewohner auf bestialische Weise getötet worden – in einer einzigen Nacht. Die Polizei vermutet die Tat eines Wahnsinnigen. Das einzige, das die Ermittler herausfinden, ist die Tatsache, dass alle in diesem Dorf auf irgendeine Weise miteinander verwandt war – bis auf die drei Überlebenden.

Auch die Richterin Brigitta Roslin verfolgt die Nachrichten zu diesem Fall – und als sie ein Bild von diesem Dorf sieht, wird ihr klar, dass die Pflegeeltern ihrer Mutter, August und Britta Andrén, unter den Mordopfern sind. Sie fährt kurzerhand in den Norden, um eigene Ermittlungen anzustellen - und entdeckt Seltsames: Einer der Dorfbewohner war einst nach Amerika ausgewandert. In dem Dorf in Nevada, in dem sich seine Nachfahren niederließen, hat ein ähnliches Massaker wie in Schweden stattgefunden...

Brigitta packt die Neugierde. Die Suche nach einer Erklärung führt sie quer durch Schweden, nach Kopenhagen, Peking und London. Wie sehr sie sich damit in Gefahr bringt, kann sie nicht ahnen…

Dieser Roman ist mit seiner wahrhaft atemberaubender Handlung, seinem erstklassig recherchierten politischen Hintergrund und seiner deutlichen politischen Aussage ein Politthriller par excellence.
Mankell hat längst bewiesen, dass das Beschreiben fremder Kulturen und insbesondere der Menschen, die innerhalb dieser Kulturen agieren, eines seiner großen Talente ist.