Hauptinhalt

flacke1 „Liebe Hängebauchschweinchen und Drachentöter, abgetakelte Heringsschwänze und Würstchen mit Senf!“

So wurden die Kinder der 3. Klassen der Hammelburger Grundschule und der Volksschule Thulba begrüßt. Die Schriftstellerin und Drehbuchautorin Uschi Flacke war auf Einladung der Hammelburger und Thulbaer Bibliothek aus dem Taunus angereist und bot dreimal hintereinander eine kurzweilige 90-minütige Vorstellung.

Über 40 Bücher für Kinder und Jugendliche hat sie geschrieben, dazu noch Drehbücher für Sendungen wie „Schloß Einstein“ oder „Die Sendung mit der Maus“.

flacke2Gleich zu Beginn erklärte die Autorin, wie ein Drehbuch funktioniert und ließ die Kinder einen kleinen Stunt proben. Medienkompetenz zu vermitteln ist ihr bei ihren Auftritten sehr wichtig, ihre Erfahrungen als Schauspielerin kann sie dabei gut einsetzen.

Aus dem Ratekrimi „Hexenhut und Monstermaul“ las Uschi Flacke eine gruselige Geschichte vor und krächzte und fauchte als Hexe sehr überzeugend. Auch die Kinder beteiligten sich, denn sie durften passend zur Geschichte blubbernde und knisternde Hindergrundgeräusche machen.

In der Erzählung hatte sie viele Spuren gelegt, damit die Kinder immer wieder knifflige Fragen beantworten konnten. Wer steckt wirklich unter dem Hexenhut? Was kreischte die Hexe? Dadurch verstanden die Kinder, wie sich eine Geschichte entwickelt und warum sie in sich stimmig sein muss. Gutes Zuhören, Logik und Fantasie waren dabei gefragt.
Durch die Autorin ermuntert, dachten sich die Kinder ihren eigenen – möglichst unerwarteten – Schluss aus.

In der Fragerunde am Schluss erhielten die Neunjährigen Einblicke in das Arbeiten einer Autorin und wie ein Buch entsteht.

Fazit: eine nachhaltige Begegnung mit einer Schriftstellerin und zugleich ein spannendes Aufsatztraining, ganz im Sinne der Lehrerinnen!