Hauptinhalt

sofa-plakatBürgermeister Stross saß schon darauf. Auch der Grünen-Abgeordnete Hans-Josef Fell hat dort Platz genommen. Und Dr. Bettger vom Gymnasium. Und Mountain-Biker, Drachenflieger, Taucher, Winzer, Lehrer, Schulhasen, Hausmeister.

Sie alle haben für ein paar Augenblicke auf dem roten Sofa gesessen, das die Diplomgrafikerin und Kunsterzieherin Christa Schmitt durch die Stadt gefahren hat, und Fragen beantwortet. Immer dieselbe Frage:

„Welches Buch hat dich in deiner Jugendzeit bewegt?"

Die Fotos, die dabei entstanden, wurden im Oktober in einer Ausstellung in der Bibliothek präsentiert.

Das Sofa vor dem Nähen, mit dem späteren Bezugsstoff Schulprojekt

Die Kunstaktion wurde im Sommer 2010 zusammen mit Schülern des Frobenius-Gymnasiums und der Stadtbibliothek durchgeführt.

Ziel war es, einen neuen Zugang zu zeitgenössischer Kunst, Film und Fotografie auf der einen Seite, und zu Heimat und zu Literatur auf der anderen Seite finden. Die Schüler konnten das Thema Objektkunst so theoretisch und praktisch erfahren.

Das verbindende Element war immer – wie bei dem Konzeptkünstler Horst Wackerbarth - ein Rotes Sofa, auf dem die Menschen Platz nahmen und das in den jeweiligen Lebensraum der Porträtierten gebracht wurde.

Drachenflieger auf der Leseerfahrungen

Verschiedene Hammelburger, bekannt oder unbekannt, wurden an interessanten und einzigartigen Orten der Stadt fotografiert und gefilmt. Immer dieselbe Frage: „Welches Buch hat dich in deiner Jugendzeit bewegt?“

Damit gingen die Schüler vor dem Sprung in die weite Welt nochmals auf eine Spurensuche in ihrer Heimat.

Der evangelische und der katholische Pfarrer, im HIntergrund die beiden KirchenDie Ausstellung

Die Ergebnisse wurden in einer Ausstellung dokumentiert. Zu den großen Hauptfotos gab es auch immer wieder lustige Making-Offs, die dokumentieren, wie es überhaupt zu dem Bild kam. So waren beim Gleitschirmflieger viele Versuche notwendig, bis der Schirm endlich in der Luft und der Flieger auf dem Sofa saß. Auch Kaltblütler Ganchero war stark interessiert an Buch und Sofa... Die Hufabdrücke konnte man am Sofa in der Bibliothek hautnah besichtigen!

Wer auf dem Sofa Platz nahm, konnte sich auf dem Bildschirm die Interviews ansehen, die in einer Endlosschleife abliefen.

Dazu gibt es ein Ausstellungsbuch mit allen Bildern und Texten und die DVD mit den Interviews zum Kaufen.
Der Erlös des Buches geht an das Frobenius-Gymnasium und die Stadtbibliothek.

Danke!
Wir danken allen, die an diesem Projekt mitgewirkt und mitgeholfen haben, für ihre Unterstützung und ihr Engagement! Besonderen Dank geht an den Verein der Freunde des Frobenius-Gymnasiums für die finanzielle Unterstützung.

Hier eine Auswahl aus den 38 Situationen:

  • sofa-fell
  • sofa-fenn
  • sofa-juris
  • sofa-marianne
  • sofa-orthober
  • sofa-pferd
  • sofa-stross
  • sofa-taucher
  • sofa-weinkeller

Lust auf Mehr? Die Ausstellung läuft noch bis zum 2.11.10 in der Stadtbibliothek.