Hauptinhalt

Allein der Helm wiegt schon 6 Kilo!Im Ferienprogramm der Hammelburger Stadtbibliothek begeisterte Ritter Larcos von Falkenstadt ein ganzes Lager voller Kinder. In schwerer Rüstung stellte er ihnen anschaulich das Leben eines Ritters im Spätmittelalter vor. Larcos erklärte den Kindern seine „maßgeschmiedete“ Rüstung, die aus insgesamt 14 Teilen besteht und mit Schwert 60 Kilo wiegt. Eine Dreiviertelstunde braucht er zum Anziehen – mit Assistent.

Vor allem die gefährlichen Waffen hatten es den Jungs angetan: die Kettengeisel, das lange Beidhänderschwert, mit dem die Ritter im Kampf die Beine der Pferde abschlugen oder der Rabenschnabel, mit dem man als einzige Waffe die dicke Rüstung seines Gegners durchbohren konnte.

Wie schwer ist ein Kettenhemd?Aber auch die Kinder fragten Löcher in Larcos Rüstung: Konnte jeder ein Ritter werden? Sind die Ritter auf bestimmte Waffen spezialisiert? Und vor allem: Was tat ein Ritter, wenn er ganz dringend musste? Geduldig räumte Ritter Larcos, inzwischen schweißgebadet in seiner dicken Rüstung, mit einigen Vorurteilen auf und erzählte Interessantes aus dem Ritterleben, z. B. dass manche Ritter mit einem Kran auf ihr Pferd gehievt werden mussten.

Der Ritter heißt mit bürgerlichem Namen Mirko Zedroßer und ist schon seitWozu braucht man eine Kettengeisel? 10 Jahren begeisterter und kampferprobter Mittelalterfan. Vor allem die Kreuzzüge haben es ihm angetan. 8 Jahre hat seine Ausbildung als Ritter gedauert, jetzt sitzt jeder Schwerthieb exakt und seine Ausrüstung ist – mit Ausnahme der Socken! - authentisch. Sein Wissen und seine Erfahrungen, die er gern an Kinder weitergibt, hat der qualifizierte Ritter sich bei zahlreichen Ritterturnieren und aus Büchern geholt. Bücher über das Mittelalter waren nach der Veranstaltung in der Bücherei denn auch bei den Kindern heiß begehrt.