Hauptinhalt

fadenspiele2Die Indianer tun es. Die Eskimos tun es. Und die australischen Ureinwohner auch: Fadenfiguren spielen. Und auch Hannah, Luise und Leonie haben es zusammen mit anderen Mädchen in der Stadtbibliothek Hammelburg getan! Gelernt hat es ihnen Barbara Winter, die die Veranstaltung im Rahmen des Kapriolenprogrammes für die Bibliothek angeboten hatte.

fadenspiele3Zum Merken der Figuren sagte sie kurze Sätze oder einfache Geschichten auf, wie „Das ist das Haus des Nikolaus“. Schon anspruchsvoller ging es hier zu: „Eine Tasse Tee, ein Segelschiff am See, ein Leuchtturm am Strand, ein Kleiderbügel im Schrank, das ist mein Zauberband“ Aus einer Figur entwickelte sich – auch mit Hilfe der Zähne! - die Nächste.

Auf dem Bild zeigt Hannah und Leonie die „Tasse Tee“, Luisa zeigt das „Schiff auf See“.

Als Inspiration und Quelle diente Barbara Winter das Buch „Fadenfiguren spielen undfadenspiele1 Geschichten erzählen“ aus der Bibliothek.