Hauptinhalt

Eine einmalige Ausstellung mit einzigartigen Objektsteinen gibt es demnächst in der Stadtbibliothek Hammelburg zu sehen.

Die deutsche Suiseki-Gesellschaft präsentiert vom 03.03. – 06.04.2016 Landschaftssteine - sogenannte Gelehrtensteine.

Suiseki ist japanisch und bedeutet „Wasser“ (Sui) und „Stein“ (Seki). Es ist die Kunst, in der Natur vorgefundene Steine in meditativ ansprechender Weise zu präsentieren. In China und seit dem 6. Jahrhundert auch in Japan hat die Kunst des „Gelehrtensteines“ eine lange Tradition. Um als Suiseki anerkannt zu werden, muss ein Stein über eine geeignete Form, Oberflächenbeschaffenheit, Farbe, Härte und Suggestivkraft verfügen.

suisekiDie ausdrucksstarken Steine fanden ihren Weg in japanische Wohnzimmer und Gärten: Kunstwerke der Natur, die von in Form gebracht wurden und die menschliche Phantasie anregen. Jeder Stein ist ein Unikat und wird auf einem individuellen, passgenau gefertigten Sockel gestellt und mit einer kalligraphischen oder stilisierten Zeichnung als Arrangement präsentiert. Die Steine stammen unter anderem vom Main, aus der Rhön und von der Trimburg.

Zusammen mit Bonsai und anderen Kunstobjekten kann die ostasiatische Kunstrichtung Suiseki zu einem besonderen meditativen Kunsterlebnis werden, das den Menschen Lebensfreude und Harmonie vermittelt.

Die Ausstellung in der Stadtbibliothek Hammelburg ist während der Öffnungszeiten zu sehen. Ein Büchertisch mit Titeln zu japanischer Kunst ergänzt die sehenswerte Präsentation.

Die Ausstellung wird am Montag, 07.03. um 19.00 Uhr eröffnet. Dazu wird Klaus Renner vom Bonsai- Club einen informativen Vortrag zum Thema Suiseki halten. Der Eintritt ist frei.