Hauptinhalt

bibfit evang291 Vorschulkinder haben in diesem Jahr den Führerschein erworben – für die Bibliothek! Sie können jetzt zwar kein Auto fahren, aber wissen, wo es lang geht bei uns.

Bibliotheksleiterin Karin Wengerter erklärte zusammen mit Kaninchen Kalli Karnickel in jeweils drei aufeinander folgenden Veranstaltungen den kleinen Besuchern auf spielerische Weise, wie Bücher ausgeliehen werden, wo welche Medien zu finden sind und was zum Beispiel der Unterschied zwischen einer Bibliothek und einer Buchhandlung ist. Zur Belohnung gab es immer eine Vorlesegeschichte. Abschließend konnte jedes Kind ein Buch ausleihen und im bibfit-Rucksack in den Kindergarten tragen.

MIt dabei waren die Kindergärten St. Marien und St. Michael aus Hammelburg, Pusteblume aus Gauaschach, St. Georg aus Diebach, St. Martin aus Untererthal und die Kinderoase St. Rochus aus Machtilshausen. Im Juli kamen noch St. Josef aus Hammelburg und St. Georg aus Obereschenbach.

Kindergarten St. Marien bibfit evang machtilsh bibfit gauaschach bibfit untererthal bibfit diebach bibfit stjosf 5 bibfit oesch

Großer Trubel herrschte dann bei den Abschlussfesten. Etwas aufgeregt waren die Kinder schon, denn beim letzten Mal waren auch die Eltern dabei. Alle Kinder haben bestanden und waren ganz stolz, als sie ihren Bibliotheksführerschein überreicht bekamen. Elf Fragen mussten sie vorher beantworten und ihren Eltern zeigen, was sie gelernt haben. Dann konnte Bibliotheksleiterin Karin Wengerter das bibfit-Puzzle zusammensetzen. „Was ist der Unterschied zwischen einer Bibliothek und einer Bücherei?“ - „Keiner!“. Auch die Frage nach der Berufsbezeichnung der Bibliotheksleiterin fällt leicht: ist es die Biblioconny, die Bibliotherese oder vielleicht die Bibliothekarin? . Alles „total einfach!“ fand Ben. „Mir hat alles Spaß gemacht!“ meinte Lisa.

Die Erzieherinnen lasen im Kindergarten die Bücher vor, die sich die Kinder bei ihren Besuchen ausgesucht hatten und sorgten dafür, dass Leserucksäcke und Laufkarten immer dabei waren, wenn es wieder zu ihrer „Pippilothek“ ging.

„Das ist eine tolle Aktion! Die Kinder sind begeistert von der Bibliothek und beschäftigen sich auch im Kindergarten intensiv mit Büchern.“ meinte eine Erzieherin.