Hauptinhalt

zoll

 

Mittwoch, 6.9.17 um 19 Uhr

Erzählschoppen der Stadtbibliothek Hammelburg

"Mein Erleben rund um den Hammelburger Marktplatz in den Jahren 1936 - 1953"

Ein echter Hammelburger Lausbub ist zu Gast beim nächsten Erzählschoppen der Stadtbibliothek am Mitwoch, 6.9.17.

Peter Zoll stammt aus dem  „Schuh-Zoll“ und ist praktisch am Marktplatz aufgewachsen. Seine turbulente Jugendzeit hat ihn stark geprägt. Davon kann er auch viele Anekdoten erzählen – z.B. als ihn Bürgermeister Clement eigenhändig als Dreijähriger vorm Ertrinken aus dem Brunnen gerettet hat. Oder wie er als Siebenjähriger versucht hat, denselben in die Luft zu sprengen.  Das Thema des Abends heißt "Mein Erleben rund um den Hammelburger Marktplatz in den Jahren 1936 - 1953".

1955 ging Zoll bereits aus Hammelburg weg, aber er ist, wie er sagt, „verliebt in Hammelburg“ und hat durch seinen Jahrgang 1938 noch eine gute Beziehung zu seiner Heimatstadt. Jetzt wohnt Peter Zoll in Paterzell bei Wessobrunn.  Mit im Gepäck hat er einen Film über den Marktplatz und was sich früher alles um ihn herum abgespielt hat.

Moderator Ernst Stross führt das Gespräch mit ihm bei einem Schoppen Wein und auch die Zuhörer können sich zu Wort melden.

Bei der Veranstaltungsreihe Erlebt & Erzählt der Stadtbibliothek werden in lockerer Runde monatlich unterhaltsame Geschichten von früher erzählt und so Erinnerungen weitergegeben. Der Eintritt ist frei.