Hauptinhalt


 

einsgeben

Falsches Weihnachtsgeschenk? Tauschen Sie ihre (un-) gelesenen Bücher um!

Die Stadtbibliothek Hammelburg lädt ab sofort für gut zwei Wochen zur Büchertauschbörse ein.

Wer an Weihnachten mit seinem Buchgeschenk unzufrieden war oder überzählige Bücher daheim hat, kann es jetzt in der Stadtbibliothek umtauschen. Bis zum 24.01.17 kann jeder sein (un-)gelesenes oder ungeliebtes Buch mitbringen und sich dafür neuen Lesestoff vom Tisch nehmen. Dort hat die Bücherei mit einer Auswahl an Taschenbüchern für den Grundstock gesorgt. Die Bibliothek bittet darum, nur einzelne Bücher mitbringen, die in

...

rumpelHeute back ich, morgen brau ich…

Im Unzelfunzel-Kinderprogramm geht es im neuen Jahr diesmal mit etwas ganz Besonderem weiter:

Ursula Müller-Ahammer erzählt das Märchen Rumpelstilzchen und bringt dafür ihre Märchenbühne mit. Darauf bewegt sie das Rumpelstilzchen, Müller und Müllerstochter und den König als Holzfiguren.

Im Märchen prahlt der Müller vor dem König, dass seine schöne Tochter angeblich Stroh zu Gold spinnen kann. Der lässt sie auch gleich holen und stellt ihr die Aufgabe, über Nacht eine Kammer voll Stroh zu Gold zu spinnen, ansonsten müsse sie sterben. Die Müllerstochter ist

...

KinderbildFür alle, die es unter der Woche nicht zu uns schaffen, haben wir jeden ersten Samstag im Monat geöffnet, normalerweise zeitgleich mit dem Bauernmarkt.

Im Januar verschiebt sich zwar der Markt, wir bleiben aber trotzdem beim ersten Samstag:

07.01.17 von 10.00 - 12.30 Uhr ist geöffnet

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

weihnbaumLiebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage - und kommen Sie ohne Rutsch gut ins Neue Jahr!

Wir haben auch in den Weihnachtsferien zu den üblichen Zeiten geöffnet und freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Ihr Team der Stadtbibliothek

thumb verabsch chr„Ich glaub, ich geh hemm!“ Ihren Ausspruch macht sie jetzt wahr: Christine Reimann verabschiedet sich in den Ruhestand. 28 Jahre voller Engagement und Leidenschaft für Bücher und die Bibliothek sind zu Ende – aber nur fast: sie will auch weiterhin die Bibliothek unterstützen – ehrenamtlich.

"Wir verlieren eine Persönlichkeit, die sich leidenschaftlich in ihre Arbeit eingebracht hat", bedauerte Bürgermeister Armin Warmuth bei der Verabschiedung von Christine Reimann und würdigte sie als Mitarbeiterin, die durch "Vielfalt, Kreativität und insbesondere durch kommunikative Kontakte und

...