Informationen zum Bürgerhaus

 Die Stadtbibliothek zieht um ins neue Bürgerhaus am Marktplatz. Als Umzugstermin ist der April 2024 angedacht. rohbau januar24 15

Wir rechnen mit der Eröffnung im Mai 2024. Im 1. und 2. Obergeschoß kann man schon das Stäbchen-Parkett bewundern. Die Schallschutzdecke ist in Arbeit und die Maler sind zugange. Inzwischen sind auch unsere neuen Regale bestellt. 

Das Testsitzen im Fenster mit Blick auf den Marktplatz begeistert uns!

 noerpel mohr

    

 

 


Architekt Roland Nörpel und Stadtbaueister Detlef Mohr sind zuversichtlich. Und wir können es gar nicht abwarten und bestücken schon mal alles mit Büchern!

  

Unser KonzeptKuafhaus Modell

Für unser neues „Zuhause“ müssen wir uns neu ausrichten. Das Spannungsfeld ist groß – abnehmende Lesefähigkeiten von Kindern, Abhängigkeiten von Smartphone, schnelllebige Medientrends, Zunahme von oberflächlichem Lesen, Überforderung im Informationsdschungel. Der große Trend ist eindeutig: Physische Medien verlieren an Bedeutung, die Bibliothek als physischer Raum hingegen gewinnt rasant an Wichtigkeit. Bibliotheken sind zu Orten geworden, an denen sich Menschen treffen, austauschen, gemeinsam etwas erleben.

Für die nächsten fünf Jahre haben wir deshalb ein 50seitiges Konzept entwickelt, das der Stadtrat 2019 beschlossen hat. Mit einigen der Maßnahmen konnten wir schon beginnen. Mit Corona mussten viele der geplanten Maßnahmen zurückgestellt werden.

Hier finden Sie das ausführliche Konzept.

 

Unsere Vision

Unsere Vision lautet: „Die Bibliothek ist das Herzstück im Bürgerhaus - ein lebendiger zentraler Ort für Kommunikation und Kultur“. Im Bürgerhaus wollen wir dazu beitragen, dass dies ein Ort für bürgerschaftliches Engagement wird. Wir wollen Alltagskultur fördern, indem wir Treffs anregen, es können Beratungs- und Bildungsangebote stattfinden, Kurse, Smartphone-Sprechstunden, Stammtische, Spieleabende, Seniorentreffs, Schafkopflernen, Krabbelgruppen….wir hoffen auf Ihre Mitarbeit!

 

Bibliothek im Bürgerhaus - auch am Wochenende auf!

 

openlib1Open Library – die flexible Bibliothek

Spätabends noch in aller Ruhe in der Bibliothek stöbern? Auch am Wochenende Freunde treffen, lesen oder gemeinsam spielen?
All das wird im Bürgerhaus möglich.  Wir bieten erweiterte Öffnungszeiten ohne Personaleinsatz an - die sogenannte Open library.

Hinter der „flexiblen Bibliothek“ verbirgt sich ein ganz neues Konzept, das sich mit herkömmlichen Stadtbibliotheks-Strukturen kaum vergleichen lässt. Es ermöglicht stark erweiterte Öffnungszeiten, auch an Sonn- und Feiertagen.
Geplant ist Montag bis Sonntag von 8.00 bis 20.00 Uhr. Wenn das gut läuft, wollen wir erweitern, von 7.00 bis 22.00 Uhr.


openlib2Wie geht das?

Mit Ihrem gültigen Bibliotheksausweis öffnen Sie sich die Eingangstür, unabhängig von der Besetzung mit Personal.  Sie können dann fest-gelegte Bereiche der Bibliothek selbständig nutzen. Ob zum Lesen, Recherchieren, Arbeiten oder zur Ausleihe und Rückgabe via Selbstverbuchung.

Das Bürgerhaus soll für viele Besucherinnen und Besucher als „öffentliches Wohnzimmer“ fungieren, als Treffpunkt und Aufenthaltsort. Hier kann man bei einer Tasse Kaffee entspannt Zeitung lesen, sich mit Freundinnen und Freunden verabreden, gemeinsam lernen oder spielen.

Es wäre schade, die schönen Räumlichkeiten und vielfältigen Angebote im Bürgerhaus nur mit eingegrenzten Öffnungs-zeiten zu nutzen.

Mit der OpenLibrary können wir dem Wunsch vieler Kunden nach längeren Zugangsmöglichkeiten nachkommen. Sie wird ein Leuchtturmprojekt weit über Hammelburg hinaus!

openlib3Viel Technik

Eine Open Library bedarf technischer Raffinessen, wie zum Beispiel Selbstverbuchung, Lichtsteuerung und eines Lautsprechersystems sowie detaillierter Planung. Obwohl Vandalismus in deutschen Open Libraries kein Problem darstellt, ist es sinnvoll, eine Videoüberwachung einzurichten, Telefone und andere Gegenstände aus dem Weg zu räumen.
Eine zentrale Software, die Zugangskontrolle, Türen, Licht, Lautsprecher- und Alarmanlagen steuert, gehört auch dazu.

 

Beratung als Basis

Die Open Library ist kein Ersatz für eine Bibliothek mit geschultem Personal. Die größte Anzahl der Besucher kommt erfahrungsgemäß während der regulären Öffnungszeiten, denn es gibt nach wie vor Bedarf an Beratung und Service. Als praktisches Zusatzangebot, das Flexibilität und mehr Zugang für Bürger bietet, ist Open Library eine gute Option und eine sinnvolle Investition, um die Attraktivität der Bibliothek noch weiter zu steigern. Dafür haben wir Zuschüsse vom Bund und vom Land Bayern erhalten.

 

Braucht es überhaupt noch Bücher?

Aber ja! Bücher stehen nach wie vor im Mittelpunkt. Aber Lernen und Arbeiten, Lesen, Stöbern, Spielen, und miteinander Kommunizieren treten immer mehr in den Vordergrund. Bibliotheken sind schon lange keine Büchersammlungen und reinen Ausleihorte mehr, sondern Treffpunkte für Menschen jeden Alters. Neben Medien gibt es Internet, Arbeitsplätze, Computer, Wärme, Gemütlichkeit, Stille. Aber auch interessante Veranstaltungen, die Menschen zusammenbringen und Lebensqualität und kulturelle Attraktivität fördern.

 

 

 

Kontakt

Stadtbibliothek Hammelburg

Kirchgasse 4
97762 Hammelburg

Tel: 09732 / 902 433
Fax: 09732 / 902 5433

bibliothek@hammelburg.de

Kultur - Bildung - Sozial

MuseumBurgenverbund
Kinderkistevhs

aktuelle Termine

Human Library
So. 03. März 2024 ( 13:00 - 18:00)
Bücherzwerge
Mo. 04. März 2024 ( 10:30 - 11:00)
Mittwochstalk
Mi. 06. März 2024 ( 19:00 )
Unzelfunzel
Do. 07. März 2024 ( 16:00 - 17:00)