Hauptinhalt

murmelpreis gewinner

Auch dieses Jahr fand wieder die Aktion „Hammelburger Murmelpreis“ der Stadtbibliothek statt. Die Idee dahinter: Die nominierten Kinderbücher des deutschen Jugend- und Literaturpreises in die Kindergärten bringen und diese ihren ganz eigenen Favoriten wählen lassen. Da nicht alle Nominierungen für die Altersgruppe der 3-6-jährigen geeignet waren, haben die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek noch sechs weitere ausgewählt.

Für zwei Wochen konnten sich die Kindergärten die sieben Bilderbücher ausleihen. Die einzelnen Kinder-Gruppen entschieden sich dann per Abstimmung für ihr Lieblingsbuch: jedes Kind durfte eine Murmel in das Glas seines Favoriten werfen.

Fünf Kindergärten nahmen in diesem Jahr an der Aktion der Bibliothek teil und wählten ein Siegerbuch: „Borst vom Forst will hoch hinaus“ von Yvonne Hergane, erschienen im Magellan Verlag. Hierin geht es um den kleinen Frischling Borst, Robbe Merilyn und eine Seemöwe, die ein Ei finden, aus dem schon bald ein Adlerküken schlüpft. Dieses wollen sie wieder zurück nach Hause bringen und merken, dass gemeinsam alles möglich ist.

 

murmelpreis nina 4

Den Kindern gefiel besonders, dass es sich um eine lustige, aber auch spannende Tiergeschichte handelt. „Ich möchte ein Wildschwein als Haustier!“ war eine weitere Reaktion auf das Gewinnerbuch.

Unter allen teilnehmenden Kindergärten wurde ein Bilderbuch verlost. Gewinner ist dieses Jahr der Kindergarten Westheim. Fenja, Nora, Quentin und Philipp besuchten gemeinsam mit ihrer Erzieherin Judith Weissenberger die Stadtbibliothek und holten ihren Preis ab. Nachdem eine spannende Geschichte vorgelesen wurde, konnten die Kinder noch etwas in der Bibliothek stöbern.

Alle Bilderbücher, die zur Auswahl für den Murmelpreis standen, sind wieder in der Bibliothek eingetroffen und können ausgeliehen werden.