Hauptinhalt


John Strelecky: Das Café am Rande der WeltHelle Buchtipp

empfohlen von unserer Leserin Anita Helle

Was ist DEIN ZDE (Zweck der Existenz? Ist dein Leben okay? Nur okay? Reicht dir das? Kannst du nicht mehr haben?
Oder anders gefragt: Wie müsste dein Leben aussehen, dass DU am Ende Deiner Tage sagen kannst, es war ein erfülltes, glückliches, erfolgreiches Leben?
Wie könnte ein Leben im Rückblick voller Dankbarkeit und erinnerungswürdiger Tage aussehen?
Auch der Folgeband „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“ von J. Strelecky ist lesenswert!!!

13838562 00 00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie ältere Buchtipps:

Mai

April

März

Februar

Januar

...

bücherpatenDas sind die Freunde der Stadtbibliothek, die bei unserer Aktion Bücherpaten zum Welttag des Buches ein Buch oder mehrere gespendet haben!

Wir haben 94 Patenbücher im Wert von 1005 € geschenkt bekommen.

Wir veröffentlichen hier nur die Namen der Bücherpaten, die auch ihr Einverständnis gegeben haben, im Internet erwähnt zu werden.

Markus Waite
Gabi Fella
Julius Leitschuh
Klaus Gößmann-Schmitt
Christiane Hutzelmann
Sandra Weiner
Joachim Hockgeiger
Sabine Oschmann-Hockgeiger
Elisabeth Assmann
Diana Völker
Eingangsklasse 1/2b Grundschule Wartmannsrot
Steffi Miller
Maria Goerke
Dr. Werner Wahler

...

Frank McCourt: Die Asche meiner MutterKarin S klein

Empfohlen von Karin Stapper

Eine Erzählung über eine Kindheit in den 30er Jahren im erzkatholischen Irland.

Familie McCourt wohnt in einer Bruchbude im Armenviertel in Limerick. Der Vater versäuft seinen Lohn, mehrere Geschwister sterben, die Bettelgänge zur Kirche bringen wenig, weil es den meisten in Limerick ähnlich schlecht geht.

Eine erschütternde Geschichte über Armut, Elend und Hoffnungslosigkeit und doch gelingt es dem Autor am Ende, sich in Amerika eine bessere Zukunft aufzubauen.

index

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie ältere Buchtipps:

April

März

Februar

Januar

...

Laetitia, Colombani: Der Zopfconny Buchtipp

Empfohlen von Conny Hälbig

Ein richtiger Zopf besteht aus drei einzelnen Strähnen, die sich am Ende zusammenfügen. Genauso ist dieser Roman von Laetitia Colombani. Er erzählt von drei sehr unterschiedlichen Frauen, mutig, entschlossen und kraftvoll, die auf den ersten Blick nicht wirklich viel gemeinsam haben, und doch verbindet sie einiges. Sie leben an ganz verschiedenen Orten auf der Welt, haben völlig unterschiedliche Hintergründe und sind dann doch kunstvoll über die Haare verbunden. Wunderschön erzählt und nicht vorhersehbar.

54407798n

 

Hier finden Sie ältere

...

Karin S kleinJeffrey Eugenedes: Middlesex

Empfohlen von Karin Stapper

Für Liebhaber von Familiengeschichten, die jenseits von 08/15 sind. Man sollte sich nicht vom wenig ansprechenden Coverbild abschrecken lassen…
Eine griechische Familie wandert in den 1920er Jahren in die USA aus, um dort ihr Glück zu suchen. Im Laufe der Jahre zeigt sich, dass die Tochter sich als Mann fühlt – in der derzeitigen Gender-Diskussion eine ganz aktuelle Geschichte einer Identitätsfindung.

Toll geschrieben!

middlesex

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie ältere Buchtipps:

Februar

Januar

Dezember

November

Oktober

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März