Hauptinhalt

SLC Gewinner…und das alles in nur sechs Wochen! Bei unserem diesjährigen Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht“ haben die 106 teilnehmenden Kinder in den Sommerferien 912 Bücher gelesen. Das sind durchschnittlich fast 9 Bücher pro Kind in den Sommerferien.

Mit der bundesweiten Aktion sollen Jugendliche gerade auch außerhalb der Schulzeit für das Lesen begeistert werden. Was auch dieses Jahr wieder funktioniert hat! Die teilnehmenden Kinder der Jahrgangsstufen 3-6 sind größtenteils bereits „Stammleser“ in der Stadtbibliothek, aber auch bisher unbekannte Schüler nahmen am Leseprojekt teil.

 

Nur für Club-Mitgliederslclogo

Spannendes Lesefutter in Form von mehr als 100 neuen Büchern, Comics und Hörbüchern haben wir wieder mit finanzieller Unterstützung des Freundeskreises der Stadtbibliothek „Lesezeichen e.V.“ neu gekauft. Die Medien konnten während der Ferien nur von „Club-Mitgliedern“ entliehen werden. Am meisten gelesen wurden Bücher aus den Serien „Seawalkers“ und „Der magische Blumenladen“.

Lena und Sophie waren sich gleich einig: „Am spannendsten fanden wir die Abenteuerromane, von denen wir jetzt schon die meisten gelesen haben!“ „Ich mag Krimis viel lieber!“ – wirft dagegen Jonas in die Runde.

Den Rekord von 58 Büchern und somit den Titel „Meistleser“ hat Mats Schaupp errungen. Für so viel Fleiß gab es für ihn einen Eisgutschein.

Wir freuen uns, dass für alle Kinder der richtige „Lesestoff“ dabei war und wünschen uns für das nächste Jahr noch mehr lesehungrige Kinder.

 

Die Gewinner

glücksfee rosaUnsere Praktikant Daniel schlüpfte in die Rolle der Glücksfee. Für den Hauptgewinn, einen Bluetooth Lautsprecher, zog er die Karte von Kilian Kraft. Nora Schipper gewann eine Minidrohne. Über Paddelgutscheine durften sich Cara Herterich, Paul Schießer, Hannah Kubo, Marcel Schneider und Leni Heilmann freuen. Außerdem gab es noch Schwimmbadgutscheine für Julia Markard. Eva Rückert, die Gewinnerin eines Perplexusspiels, konnte nicht an der Preisverleihung teilnehmen.

Alle Teilnehmenden, die keinen Hauptpreis gewonnen haben, können sich trotzdem über eine Urkunde und eine kleine Süßigkeit freuen. Beides darf bei uns in der Stadtbibliothek abgeholt werden. Wer ganz schnell ist, kann vielleicht noch einen Buchpreis ergattern, gesponsert von Buchhandlung Endres und vom Bunten Buchladen.

Der bayernweit gesponserte Gewinn der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken, ein Wochenende im Legoland, ging leider nicht an uns.

 

Unsere Sponsoren

Gesponsert wurden die Preise vom Freundeskreis der Stadtbibliothek „Lesezeichen e.V.“, dem Hammelburger Kanuverleih Jürgen Leitschuh und den Hammelburger Stadtwerken. Wir bedanken uns sehr herzlich, denn ohne Sponsoren wäre eine Veranstaltung dieser Art nicht zu stemmen!