Hauptinhalt

Aktuelle Nachrichten

umbauFilme und Hörbücher

Wie und vor allem wann wird es mit dem Bürgerhaus weitergehen? Unsere DVDs und Hörbücher können leider nicht mehr auf einen Umzug warten, die Tröge platzen aus allen Nähten. Zunächst hatten wir kräftig ausgemistet und die Hörbücher platzsparend umgepackt. Doch auch das reicht jetzt nicht mehr. So haben wir nach langen Diskussionen uns für eine „kleine“ Lösung zum Umräumen entschieden. Ohne den geplanten Umzug wäre es eine große Lösung geworden.

 Um Platz für Filme und Hörbücher zu erhalten, haben wir bereits die Jugendromane ins Dachgeschoss geschafft. Die erforderlichen Medientröge hat uns freundlicherweise die Stadtbibliothek Alzenau überlassen, die dasselbe Möbelsystem hat wie wir. So haben wir eine Menge Geld gespart. Jetzt bestellen wir noch Sessel, einen kleinen Tisch und einen Teppich, um den Bereich attraktiver zu gestalten.

Jugendromane "Bücher 13+"

Die Jugendbibliothek findet sich jetzt schon im Dachgeschoss. Dafür mussten die Gruppen „Deutsche Geschichte“, „Weltgeschichte“, „Religion“ und „Philosophie“ weichen. Die haben wir enger zusammengestellt und erstmal provisorisch auf die andere Seite gerückt. Hier wird sich noch einiges ändern, solange der Jugendbereich noch nicht fertig ist. Wir wollen noch eine Wand streichen und attraktiv möblieren. Die Sessel sind schon bestellt. Die können wir irgendwann mit ins neue Domizil übernehmen. Bezahlen wird es dankenswerterweise unser Freundeskreis „Lesezeichen“, der dafür 2000 € zur Verfügung stellt.

Es wird noch weitere kleine Änderungen geben, bis alles auf seinem Platz ist. Wir bitten Sie deshalb um Nachsicht! Fragen Sie uns gleich, wenn Sie etwas nicht am gewohnten Platz finden.

lesestartLesestart ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen!

Deshalb erhielten Eltern drei Mal ein Lesestart-Set mit wertvollen Alltagstipps rund ums Vorlesen und einem Buchgeschenk für ihre Kinder, als diese ein, drei und sechs Jahre alt waren.

Einige wenige Lesestart-Sets für die Dreijährigen haben wir noch übrig!

Ihr Kind ist gerade drei Jahre alt geworden? Dann kommen Sie doch einfach in der Bibliothek vorbei und fragen nach dem Lesestart-Set der Stiftung Lesen.

Das Lesestart-Känguru und das Bücherei-Team freuen sich auf viele kleine BesucherInnen mit ihren Eltern.

bürgerhaus collageHier finden Sie aktuelle Informationen, Bilder und Visualisierungen vom geplanten Bürgerhaus, damit Sie sich eine eigene Meinung bilden können. 

Was hat es mit dem neu geplanten Bürgerhaus in Hammelburg genau auf sich? Was kostet es? Warum hat die Stadt es geplant und was will sie darin alles unterbringen? Vier Schülerinnen wollten es genauer wissen:

https://www.youtube.com/watch?v=md8dw1s6Ndw

 

 

Wenn Sie in unserem Katalog recherchieren, melden Sie sich doch gleich in Ihrem Leserkonto an.

Welche Vorteile soll das denn haben?

emu schnittstelle
Ab sofort können Sie direkt von hier aus eBooks entleihen/vorbestellen und auf Ihrer Merkliste hinterlegen! 

In unserem Katalog haben Sie mehr Möglichkeiten, nach speziellen Themen zu suchen und/oder die Trefferzahl  einzugrenzen. Das E-Bookportal emu bietet sich eher zu Stöbern an.

 

schon entlWenn Sie der "Leserhistorie" zugestimmt haben, wird Ihnen angezeigt, ob Sie ein Medium schon entliehen hatten 

 Dafür müssen Sie den gewünschten Titel der Trefferliste anklicken und Sie erhalten eine Meldung im unteren Feld (im blauem Balken): "Sie hatten dieses Medium bereits am ... entliehen"

Ob Sie das Buch auch wirklich gelesen haben, können wir Ihnen natürlich nicht sagen!

 

merklisteSie können eine Merkliste führen und sich Titel, die Sie sich für später aufheben möchten, notieren. 

 

  

 

kamishibaiWir erzählen jetzt auch Geschichten mit dem Kamishibai, dem "Fernseher ohne Strom" aus  Japan.

Ein Rahmen aus Holz, Flügeltüren, die sich langsam öffnen - und die Vorstellung kann beginnen. Die Erzählerin beginnt mit dem Bilderbuch, alle lauschen gespannt und verfolgen die Geschichte Bild für Bild im Kamishibai. Das heißt übersetzt „Papiertheater“. Bildkarten im DIN-A3-Format stellen die einzelnen Szenen eines Buches dar und werden im Verlauf der Geschichte gewechselt.

Das Kamishibai lässt sich leicht transportieren und ist damit – anders als unser Bilderbuchkino mit Laptop und Beamer – das ideale mobile Medium für die Vermittlung von Geschichten Es lässt sich außer bei uns im Kindergarten, in der Schule, in Kirchengemeinden und in der Seniorenarbeit einsetzen.

Die Bildkarten für „Der schaurige Schusch“, „Gespensterparty“ oder „Leo Lausemaus“ können vier Wochen ausgeliehen werden. Für Schulen sind Sachthemen wie „Von Milchzähnen und Zahnlücken“ dabei. Eine Übersicht finden Sie hier.

Wer möchte, kann gern auch den Rahmen selber mit ausleihen.