Buch des Monats

Das Verschwinden der Stephanie Mailer

Joel Dicker:
Das Verschwinden der Stephanie Mailer

empfohlen von Conny Hälbig

Im Sommer 1994 werden in Orphea an der amerikanischen Ostküste vier Menschen ermordet. 20 Jahre später ist die Journalistin Stephanie Mailer anscheinend auf neue Spuren gestoßen, verschwindet aber plötzlich. Die beiden Cops, die seinerzeit ermittelt hatten, rollen den Fall noch einmal auf .

Dies ist kein Krimi von der Stange, sondern eine spannende und kunstvoll erzählte Geschichte voller zum Teil absurder Überraschungen.
Dreh- und Angelpunkt dieses Romans ist ein Theaterstück, von dem unklar ist, ob es überhaupt existiert. Der Autor will im Rahmen der Aufführung den Namen des Mörders verraten. Kein Wunder, dass die Karten ausverkauft sind.

Joel Dicker überrascht mit immer neuen Wendungen und einem Faible für absurde Situationen. Ein raffiniertes Mordrätsel! Mir war es keine Minute langweilig.

 

 Hier finden Sie ältere Buchtipps:

Oktober

September

August

Juni

April

März

Januar

Dezember

Oktober

September

August