Hauptinhalt

Veranstaltungen

Unser Foto-Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner wurden ausgelost. Herzlichen Glückwunsch!
Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Hier die 3 Siegerfotos:

 satteslinda stockholm1koerber makkum

Hier zeigen wir Ihnen die Bilder von Bibliotheken aus aller Welt, die von unseren Lesern besucht wurden, in der Reihenfolge ihres Eintreffens. Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen!
heidrun 1  brigitte Apulien1  ulrike mich    heidrun 2 heidrun 3  assmann dänemark ringkobing 3  assmann dänemark ringkobing 1 appeltern

 

koerber2ny3 koerber2ny2 koerber2ny

 koerber1 cadiz helle2 helle1

hocky1 hocky hjörring 4 hocky hjörring 3 hocky hjörring 1

katja Zella Mehlis Paderthek Klosterbibliothek Abtlg. Unterhaltung Neuenbeken

luther sabine sell amsterdam brandenstein

koerber makkum1 hocky aalborg hocky aalborg 1

klaus berlin3 klaus berlin1  klaus würzburg bernhardt1  bernhardt2 bernhardt3

 

 

bookslamWir hatten alle dritten und vierten Klassen der Grundschule am Mönchsturm eingeladen zum Bücherwettstreit.

Zehn Bücher haben wir präsentiert– in jeweils  nur 3 Minuten!

Schnell – spannend -  witzig! Wir hatten uns kleine Spielszenen ausgedacht. Es gab Schattentheater, Radiointerview, Nachrichtensendung, Werbespot und Plakattheater.

Die Schüler bewerteten jede Vorstellung mit Punkten von 1 – 10.

Zum Schluss wurden alle Punkte zusammengezählt und das Siegerbuch gekürt.

Bei den vierten Klassen waren die bestbewertesten Bücher "Pekkas geheime Aufzeichnungen - Der lustige Vogel", "Detektivbüro LasseMaja - Das Schulgeheimnis", "Gespensterjäger auf eisiger Spur" und "Superhelden". Bei den dritten Klassen sah es ähnlich aus, da kam noch "Kotzmotz, der Zauberer" auf einen sehr guten Platz.

Danach begann ein großer Run auf die Bücher!

bookslam2 bookslam3 bookslam5 bookslam6 bookslam7 bookslam8 bookslam9 bookslam10 bookslam11

Tonies 3 klein"Was ist denn das?", fragen zur Zeit viele Kinder, wenn sie in der Stadtbibliothek Hammelburg den bunten Würfel sehen, neben denen kleine Figuren wie z.B. Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen, der kleine Drache Kokosnuss und viele andere bekannte Hörspielfiguren stehen. "Das sind Tonies", antworten wir dann. Tonies sind Spielfiguren, die auf einer Lautsprecherbox Geschichten abspielen.

Die Toniebox ist ein neues digitales Abspielsystem für Kinderhörspiele. Sie ist kinderleicht zu bedienen: einmal drücken, eine Toniefigur daraufstellen und schon startet das Hörspiel. Und wenn man mal keine Lust zum Hören hat, kann man mit den liebevoll gestalteten Figuren auch einfach nur spielen.

Aufregende Abenteuer, Wissen pur oder Lieblingslieder in Moll und Dur – die Vielfalt der Tonies ist grenzenlos. Kein Tonie ist wie der andere und jeder macht ein anderes tolles Hörerlebnis anfassbar.

Wer neugierig geworden ist, kann sich in der Bibliothek eine von drei Boxen und momentan fast 50 Figuren mit den entsprechenden Hörspielen für 2 Wochen ausleihen. Eine vierte  Box steht immer in der Bibliothek und kann dort jederzeit ausprobiert werden.

Der Freundeskreis der Stadtbibliothek „Lesezeichen“ hat die Anschaffung der Boxen und Figuren gesponsert.

Geeignet ist die Box für Kinder ab drei Jahren.


Klein Gans geht auf den Maskenballkleingans3
Klein Gans hat man das Federkleid gestohlen! Auf der Suche nach dem Dieb wird sie von den Tieren des Bauernhofs notdürftig bekleidet: die Kuh schenkt einen Kuhfleck, die Maus schmückt den Gänsekopf mit ihrem Winterpelz.Doch wo ist ihr Federkleid?
Martina Bay hatte sich als Indianerin verkleidet und die Kinder sahen auch ganz anders aus... Anschließend wurde gesungen und gemalt.

 

kleingans1kleingans2kleingans4kleingans5kleingans7kleingans6

Käpten Knitterbart
Die kleine Molly und der Schrecken aller Meere. Käpten Knitterbart ist der wildeste aller Piraten. Wenn sein Schiff am Horizont erscheint, zittern alle ehrlichen Seeleute vor Angst wie Wackelpudding. Niemand ist vor seiner Bande sicher. Aber ein Schiff hätte er besser vorbei fahren lassen sollen. An Bord ist nämlich ein kleines Mädchen namens Molly.

Käpten Knitterbart 1Käpten Knitterbart 4Käpten Knitterbart 5Käpten Knitterbart 6Käpten Knitterbart 7

Post für den Tiger
Wenn der kleine Bär am Fluss Fische fängt, sitzt der kleine Tiger zu Hause und ist schrecklich traurig. Deshalb bittet er den kleinen Bären: Du, schreib mir doch mal einen Brief! Und damit fängt alles an; die beiden Freunde erfinden die Briefpost, die Luftpost und auch das Telefon mit unterirdischem Kabelanschluss.
Carolin Warmuth las die Geschichte vor und bastelte mit den Kindern ein Herzkuvert. Außerdem konnten die Kinder über Dosentelefone miteinander sprechen.

Post fuer den Tiger 1Post fuer den Tiger 3Post fuer den Tiger 10Post fuer den Tiger 13Post fuer den Tiger 14Post fuer den Tiger 15Post fuer den Tiger 17Post fuer den Tiger 19Post fuer den Tiger 24Post fuer den Tiger 25

Rumpelstilzchen
Der Müller prahlt vor dem König, dass seine schöne Tochter angeblich Stroh zu Gold spinnen kann. Der lässt sie auch gleich holen und stellt ihr die Aufgabe, über Nacht eine Kammer voll Stroh zu Gold zu spinnen, ansonsten müsse sie sterben. Die Müllerstochter ist verzweifelt, bis ein kleines Männchen auftaucht und ihr Hilfe anbietet...

Ursula Müller-Ahammer erzählte das Märchen Rumpelstilzchen und brachte ihre Märchenbühne mit. Darauf bewegte sie das Rumpelstilzchen, Müller und Müllerstochter und den König als Holzfiguren. Anschließend bastelten die Kinder ein Rumpelstilzchen und ein Feuer und ließen das Rumpelstilchen darum tanzen.

Rumpelstilzchen 1Rumpelstilzchen 4Rumpelstilzchen 7Rumpelstilzchen 9Rumpelstilzchen 10Rumpelstilzchen 14Rumpelstilzchen 15Rumpelstilzchen 17Rumpelstilzchen 18Rumpelstilzchen 20Rumpelstilzchen 22Rumpelstilzchen 23Rumpelstilzchen 27

 
Grummel freut sich auf Weihnachten
Bald ist Weihnachten! Alle Tiere freuen sich. Naja, alle, außer Dachs Grummel. Gibt es einen noch größeren Quatsch als Weihnachten? Der Winter ist zum Schlafen da!
Aber das ist gar nicht so einfach, wenn ständig jemand an der Tür klopft, um frohe Weihnachten zu wünschen oder seine Leiter auszuleihen.

Tina Gerlach las vor und alle bastelten danach einen Engel.

grummel1  grummel2  grummel3

Der nette böse Wolf
In einer kalten Winternacht soll Papa Wolf etwas zu essen für seine Kinder besorgen. Aber er bringt es einfach nicht übers Herz, eins der armen Tiere im Wald einzufangen - die haben ja auch eine Familie, genau wie er! Das finden die Tiere unheimlich nett von ihm, womit er aber gar nicht zufrieden ist. Schließlich ist er der große böse Wolf! Aber an Weihnachten kann man vielleicht auch einmal eine Ausnahme machen.

Franziska Assmann las die Geschichte vor und bastelte mit den Kindern das Rentier, das der Wolf verschont hatte.

nette böse-wolf4  nette böse-wolf1  nette böse-wolf3

Auch Monster müssen schlafen
Das Monster ist auf der Suche nach einem Betthupferl. Es stapft durch matschigen Sumpf, kommt näher und näher. Sein Monster-Magen grummelt füüüüürchterlich, es steigt eine knarzende Treppe hinauf, öffnet die Zimmertür eines Kindes und …?

Kinderprogramm Monster-1 1Kinderprogramm Monster-1 5Kinderprogramm Monster-1 7Kinderprogramm Monster-1 9Kinderprogramm Monster-1 12

Der größte Schatz der Welt
Der kleine Affenjunge Mono möchte für seine Mama den größten Schatz der Welt finden. Den ganzen Tag ist er im Dschungel unterwegs, aber einen Schatz findet er nicht. Da erzählt seine Mama ihm, dass sie den größten Schatz der Welt doch schon längst hat. Was das wohl ist?
Die Geschichte wurde von Ursula Müller-Ahammer vorgelesen. Im Anschluss bastelten die Kinder ein Amulett für ihre eigenen Schätze.

Der größte Schatz der Welt 1Der größte Schatz der Welt 2Der größte Schatz der Welt 4Der größte Schatz der Welt 6Der größte Schatz der Welt 8Der größte Schatz der Welt 10Der größte Schatz der Welt 14Der größte Schatz der Welt 15Der größte Schatz der Welt 16Der größte Schatz der Welt 18Der größte Schatz der Welt 44Der größte Schatz der Welt 57Der größte Schatz der Welt 58Der größte Schatz der Welt 62Der größte Schatz der Welt 65Der größte Schatz der Welt 67

Hier kommt Doktor Do!
Doktor Do hat alle Hände voll zu tun: Im Wartezimmer warten jede Menge gackernde Hühner auf die Hühneraugensprechstunde und dann ruft auch noch Bauer Hinnerk an: Die Kuh Matilde ist auf einen Baum geklettert und kommt nicht mehr herunter. Wie gut, dass Doktor Do und Arzthelferin Lisbeth immer eine Idee haben, was den Patienten hilft.
Ursula Müller-Ahammer trug die Geschichte vor und bastelte mit den Kindern eine Purzelkuh, mit der die Kinder dann noch spielten.

Doktor Do 5Doktor Do 9Doktor Do 11Doktor Do 12Doktor Do 13Doktor Do 15Doktor Do 17Doktor Do 21Doktor Do 23

 

 

Hier seht ihr Bilder aus den letzten Vorleseaktionen!

 

Der Schusch und der Bär

Der Bär ist mit dem Verkauf von Honig sehr reich geworden. In seiner neuen Höhle versteckt er sein Geld und traut seinen Augen nicht: Seine Nachbarn laufen mit Seilen, Leitern und sogar Sprengstoff vorbei. Die wollen ihn doch bestimmt beklauen! So nicht! Der Bär baut Türen, Mauern und Schlösser, um sich zu schützen. Da steht plötzlich der Schusch vor der Bärenhöhle und wundert sich: Warum nur ist der Bär eingesperrt? Ob es dem Schusch gelingt, den Bären aus seiner Höhle zu locken?
Im Anschluss gab es Honig zum Probieren von einer echten Imkerin und aus Wachs wurden Kerzen gedreht. 

Martina Bay 2  Martina Bay 3 Martina Bay 5 Martina Bay 10 Martina Bay 12

Zum Mitnehmen 

Der nette Herr Schnippel stellt einen Apfelkorb auf eine Bank und schreibt einen Zettel dazu: Zum Mitnehmen. Eigentlich meint er damit seine Äpfel, aber es kommt zu einigen – sehr lustigen – Missverständnissen.
Danach wurden zusammen Äpfel für die Kinderzimmerfenster gebastelt. Auch unser Unzelfunzel war begeistert!

Zum Mitnehmen 3 Zum Mitnehmen 8 Zum Mitnehmen 9 Zum Mitnehmen 11

 

Hase Hibiskus und der Möhrenklau
Ach, du heiliger Hasenpups! Jemand hat Hase Hibiskus die Möhren geklaut. Zum Glück hat der freche Dieb Fußspuren hinterlassen. Hase Hibiskus begibt sich sofort auf die Suche. Doch die Spuren führen ihn zu seinem eigenen Haus zurück. Und drinnen ist alles verwüstet. Ob der Dieb sich dort versteckt? Zum Glück gibt es eine ganz einfache Erklärung dafür und eine möhrenstarke Überraschung für Hibiskus.
Danach wurde zusammen ein Wendebild gebastelt.

hase holunder 3

 

 

 

 

 

Freunde
Als Johnny Mauser ein altes Boot im Schilf entdeckte, beschlossen alle drei, Seeräuber zu werden, denn richtige Freunde beschließen immer alles zusammen. Johnny Mauser stand am Ruder, Franz von Hahn stellte das Segel und der dicke Waldemar war der Stöpsel.
Brigitte Keidel bastelte anschließend mit den Kindern eine Schweinchen-Stiftebox.

Freunde 1Freunde 2Freunde 3Freunde 4

 

Das Traumfresserchen
Im Königreich Schlummerland ist das Wichtigste das Schlafen. Wer am besten schläft, ist König. Weil Prinzessin Schlafittchen so neugierig ist, öffnet sie die geheime Tür im Keller, hinter der das Traumfresserchen lebt, und schickt dieses ans Ende aller Erden, weil ihre Eltern ihr verboten haben, mit etwas Hässlichem zu spielen. Von nun an wird die Königsfamilie von Albträumen geplagt und unter den Bürgern Schlummerlands macht sich revolutionäre Stimmung breit. Einzige Rettung ist es, das Traumfresserchen wieder zurückzuholen, doch das gelingt nur, wenn man das richtige Lied singt.
Es wurde ein Traumfänger gebastelt.

 Traumfresserchen 1Traumfresserchen 3Traumfresserchen 5Traumfresserchen 7Traumfresserchen 16Traumfresserchen 18

 

Dani Dachs holt Blumen für Mama
Dani will Mama Dachs etwas schenken. Was könnte ihr gefallen? Ein Blumenstrauß vielleicht? Aber das Pflücken ist nicht ganz ungefährlich...
Danach wurden kleine Kunstwerke mit Kartoffeldruck-Stempeln gestaltet.

Dani Dachs 1Dani Dachs 2Dani Dachs 3Dani Dachs 4

 

Agent 00 - Osterhase in geheimer Mission
Es ist zum Löffelraufen! Überall in den Gärten wimmelt es von Alarmanlagen und Bewegungsmeldern. Wie soll da der Osterhase unerkannt seine Ostereier verstecken? Ole Osterhase ist kurz davor, seinen Job an den Nagel zu hängen. Wäre da nicht sein Freund Dachs, der die genialste Osterhasen-Ausrüstung aller Zeiten ausgetüftelt hat: einen Tarnanzug mit Spezialfunktionen, Schoko-Rauch-Granaten und einen Rucksack mit Eier-Greifarm. Damit wird das Eierverteilen doch ein wahres Agenten-Kinderspiel! Oder etwa nicht … ?
Zusammen wurde ein Pfeifenputzer-und nach Wahl auch ein Butterbrottüten-Osterhase gebastelt.

Agent 00 Osterhase 1Agent 00 Osterhase 2Agent 00 Osterhase 3Agent 00 Osterhase 4Agent 00 Osterhase 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der große Zahnputztag im Zoo
Es müffelt im Zoo. Weil keiner mehr die Zähne putzt! Da hat Zoodirektor Ungestüm einen Plan – und schickt Ignaz Pfefferminz Igel auf eine waghalsige Mission: Ein Klecks Zahnpasta auf den Rücken und schon geht es los. Ignaz schrubbt, poliert und putzt – große, kleine, spitze Zähne. Und steckt im Nu mitten im größten Abenteuer seines Lebens. Dabei traut er sich hoch hinauf zu Frau Giraffe, ins Löwengehege und sogar bis ins Maul von Wilhelm, dem weißen Hai!
Die Kinder bastelten einen Klorollen-Hai.

 

Der Lesewolf
'Wer wagt es, mich in meinem Schlaf zu stören?' grummelt der Wolf. Es ist ein Vater, der auf einer schattigen Bank unter dem Baum sitzt und seiner Tochter aus einem Buch vorliest. Der Wolf wird neugierig, denn die Geschichte ist so spannend, dass er unbedingt das Ende erfahren will. Aber er hat Pech und Glück zugleich, denn der Vater geht mit seiner Tochter nach Hause, bevor er die Geschichte fertig gelesen. Zum großen Glück für den Wolf ist ihm aber das Buch aus der Tasche gefallen. Jetzt muss der Wolf nur noch jemanden finden, der ihm aus dem Buch vorlesen kann, denn er selber kann leider nicht lesen. Er fragt alle Tiere im Wald, aber sie fürchten sich vor ihm. Alle, außer einem kleinen aber mutigen Hasen, der ihm vorliest und eine Erfahrung macht.
Försterin Birgit Badde erzählte anschließend Interessantes zum Wolf für Kinder und Eltern.

Wolf försterin 1aWolf försterin 1a

 

 

 

 

 

 

 

Der Wolf im Nachthemd
An einem sonnigen Sommertag begegnet Rotkäppchen dem Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein - und der Rollentausch ist perfekt: Alle halten ihn für die Großmutter!
Es wurden Wölfe gebastelt und verziert.

Wolf im nachthemdWolf im nachthemd 1Wolf im nachthemd 2Wolf im nachthemd 3Wolf im nachthemd 4Wolf im nachthemd 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Paulchen und Pieks - Heute übernachte ich bei dir!
Fuchs Paulchen darf bei seinem allerbesten Freund Pieks, einem Igel, übernachten. Bei Familie Igel ist es ein bisschen wie zu Hause und doch ganz anders. Paulchen hat viel Spaß – beim Sternegucken und bei der wilden Kissenschlacht mit Pieks. Doch kurz vor dem Einschlafen hat Paulchen ganz dolles Heimweh – nur gut, dass Pieks allerhand Ideen hat, wie er seinem Freund helfen kann!
Die Kinder bastelten einen Igel mit einem Kissen.

Paulchen und Pieks 1Paulchen und Pieks 3Paulchen und Pieks 4Paulchen und Pieks 5Paulchen und Pieks 6Paulchen und Pieks 7Paulchen und Pieks 9Paulchen und Pieks 11

 

Jonas wird Prinzessin
Karneval im Kindergarten: Jonas ist bester Stimmung, denn Mama und seine Zwillingsschwester Mara fahren in die Stadt, um Kostüme zu kaufen. Für Mara kauft Mama ein Prinzessinnenkleid und Jonas soll Pirat werden. Aber Jonas will auch eine Prinzessin sein. "Jungs werden nicht Prinzessin!", entscheidet Mama kurzerhand und kauft das Piratenkostüm. Jonas ist tief enttäuscht. Doch am Faschingstag hat er eine Idee, wie er doch noch Prinzessin werden kann...
Im Anschluss bastelte jedes Kind seine eigene Maske.

Jonas wird Prinzessin 1Jonas wird Prinzessin 2Jonas wird Prinzessin 3Jonas wird Prinzessin 4Jonas wird Prinzessin 5Jonas wird Prinzessin 6Jonas wird Prinzessin 7Jonas wird Prinzessin 9Jonas wird Prinzessin 10Jonas wird Prinzessin 11Jonas wird Prinzessin 14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Foschkönig
Die Prinzessin will ihr Versprechen nicht halten. Sie will den Frosch, der ihr die goldene Kugel aus dem Brunnen holte, nicht von ihrem Tellerchen essen und nicht in ihrem Bettchen schlafen lassen. Im Gegenteil, sie packt den garstigen Wasserpatscher und wirft ihn an die Wand. Mit dem, was dann geschah dürfte sie nicht gerechnet haben. Der Frosch verwandelte sich in einen wunderschönen Prinzen und führte sie heim in sein Königreich.
Danach wurde ein Hampel-Frosch gebastelt.

froschkönig 2froschkönig 4froschkönig 5

 

 

Mama Muh geht schwimmen
Wenn Mama Muh etwas möchte, dann tut sie es einfach. Und wenn die Krähe behauptet, dass Kühe nicht schwimmen können, dann ist das für Mama Muh erst recht ein Ansporn. Stolz kommt sie nach erfolgreicher Prüfung mit dem Goldfisch-Abzeichen nach Hause. Nun ist die Krähe ein wenig traurig. Doch Mama Muh hat schon eine Idee, wie ihre Freundin wieder fröhlich wird: Ist ein Flugabzeichen nicht genauso schön wie ein Schwimmabzeichen?
Die Kinder bastelten ihre eigene Medaille.

mama muh schwimmt 5 klmama muh schwimmt 5 klmama muh schwimmt 5 klmama muh schwimmt 5 kl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühlingsmärchen
Märchenerzählerin Heidi Andriessens war zu Gast und erzählte ein Indianermärchen.
Im Anschluss malten die Kinder Bilder mit Indianerkopfschmuck oder schnitten Federn aus.

märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12märchen 12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchtipps1 Bildgröße_ändernPsst... aufgepasst! Seit einiger Zeit präsentieren wir Ihnen bei der roten Wand unsere liebsten Geheimtipps. Wir haben Bücher, die uns sehr am Herzen liegen und die wir auch Ihnen empfehlen möchten, ausgewählt und Buchtipps dafür geschrieben.
Jetzt sind Sie gefragt: haben Sie ebenfalls ein oder mehrere Bücher, die Sie unbedingt mit Anderen teilen möchten? Dann kommen Sie zu uns, füllen einen Zettel aus und legen Sie ihn mit dem Buch auf unseren Buchtipp-Tisch! So kommen auch andere Leser in den Genuss Ihres Lieblingsbuches
- und wir freuen uns ebenso über neue Inspirationen!
Buchtipps3

NEU!

Ab sofort können Sie bei der E-Book Ausleihe selbst die Ausleihdauer bestimmen. Sie haben jetzt die Wahl zwischen 7, 14, und 21 Tagen. Nach der von Ihnen bestimmten Frist steht das Buch dann wieder anderen Lesern zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.emu.ciando.comEMU Logo1

LeseRatte.1BkleinUnzelfunzel – das Kinderprogramm der Stadtbibliothek

Zusammen mit dem Büchereimaskottchen, der kleinen Ratte Unzelfunzel, können Kinder alle 2 Wochen donnerstags in der Bibliothek von 16 – ca. 17 Uhr außergewöhnliche und meist neue Literatur erleben.

Bilder zu den Veranstaltungen findet ihr unter "Unzelfunzel Bilder"
  

Hier sind die nächsten Termine:

wann wer liest was

26.09.19

 Carolin Warmuth  "Zum Mitnehmen" von Lorenz Pauli (Pro Juventute, 2012)
10.10.19 Martina Bay "Der Schusch und der Bär" von Charlotte Habersack (Ravensburger Buchverlag, 2019)
24.10.19  Johanna Heurung "Die schönste Seifenkiste der Welt" von Doro Göbel (Pro Juventute, 2014)
07.11.19 Tina Gerlach  
21.11.19 Brigitte Keidel  
05.12.19 Ursula Müller-Ahammer  
19.12.19 Brigitte Keidel  
09.01.20 Martina Bay  
23.01.20 Ursula Müller-Ahammer Märchenbühne

06.02.20

 Carolin Warmuth  
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     

 

 

 
„Unzelfunzel - 1 - 2 - 3, bist du denn nicht auch dabei?
Unzelfunzel aufgewacht - mitgemacht!"LeseRatte.3klein

Mit diesem Aufweckritual der kleinen Ratte beginnt jede Stunde voller spannender und lustiger Bücher. Jeder darf mit lachen, raten und die großen Bilder bestaunen. Die Bilderbuch-Lieblingsgeschichten stehen im Mittelpunkt, aber nach dem Vorlesen beschäftigen wir uns noch mit dem eben Gehörten in Form von Spielen oder kleinen Basteleien.

Eltern haben Zeit und Ruhe zum Zeitung lesen und Kaffee trinken - und das Schönste: keine Anmeldung! Einfach vorbeikommen! Der Unkostenbeitrag (nur für's Basteln!) beträgt 1,50 €.

Wer liest vor? Es sind Mütter, Großeltern aber auch Schülerinnen. Wer Lust hat, mitzuwirken und gern und gut vorliest - und sich das Basteln zutraut, bitte in der Bibliothek melden!

Danke an alle Vorleserinnen! Wir suchen vorleseerprobte Mütter oder Väter oder Großeltern, die es sich zutrauen, mit einer Gruppe von Kindern umzugehen und nach dem Vorlesen zur Vertiefung malen, basteln oder spielen. Bitte in der Bibliothek melden!