Michael Hügel liest aus Briefen der Liselotte von der Pfalz

huegel2

Fr 10.11.23, 20.00 Uhr

Michael Hügel und David Reß

 „Isch wär‘ erstickt, wenn isch des net g’sacht hätt‘ “

Deftiges und Kluges aus Versailles

Wir laden ein zu einem unterhaltsamen Abend mit Michael Hügel und David Reß!

Michael Hügel, ehemaliger Hammelburger Gymnasiallehrer, war schon mehrfach in der Bücherei zu Gast. Dieses Mal hat er sich die Briefe der Liselotte von der Pfalz vorgenommen.

Frisch von der Leber weg schrieb Liselotte (1652 – 1701) in ihren täglichen Briefen an ihre Freunde über den Hof des Sonnenkönigs. Humorvoll berichtet sie darin über den Kulturschock, der sie traf, als sie von der Kurpfalz nach Versailles verheiratet wurde. Die Einblicke in seltsame Gepflogenheiten der höfischen Gesellschaft und Details über das schwierige Zusammenleben mit ihrem Ehemann machten sie berühmt.

Aus ihrer Einsamkeit heraus schrieb sie schätzungsweise insgesamt mehr als 20 000 Briefe – von denen etwa 4000 - 6000 erhalten sind. Durch diese Korrespondenz wurde sie zu einer wichtigen Chronistin am französischen Königshof. Sie gibt auch Einblicke in die Schattenseiten, erzählt von Streit und Intrigen – und verrät sogar pikante Details über ihr Eheleben.

Michael Hügel beherrscht den kurpfälzischen Dialekt und hat aus der umfangreichen Korrespondenz  der Liselotte interessante und geistreich-unterhaltsame Stellen herausgesucht und bearbeitet, die er meisterlich vorträgt. Musikalisch wird er begleitet von David Reß.

Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Stadtbibliothek Hammelburg

Kirchgasse 4
97762 Hammelburg

Tel: 09732 / 902 433
Fax: 09732 / 902 5433

bibliothek@hammelburg.de

Kultur - Bildung - Sozial

MuseumBurgenverbund
Kinderkistevhs

aktuelle Termine

Human Library
So. 03. März 2024 ( 13:00 - 18:00)
Bücherzwerge
Mo. 04. März 2024 ( 10:30 - 11:00)
Mittwochstalk
Mi. 06. März 2024 ( 19:00 )
Unzelfunzel
Do. 07. März 2024 ( 16:00 - 17:00)