Hauptinhalt

collinsDie Tribute von Panem Bd. 1 Tödliche Spiele
von Suzanne Collins
Oettinger Verlag 2009 – 414 Seiten, ab 14 Jahren

Handlung

In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat ...

Bewertung

Die Mischung aus Science – Fiction, Action und Fantasy macht das Buch zu einem einzigartigen Leseerlebnis. Man fühlt sich selbst als Katniss Everdeen die den täglichen Kampf ums Überleben mit ihrem besten Freund Gale bestreitet. Als sie jedoch als Tribut in die Arena der Hungerspiele muss, ändert sich für sie alles. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen und war von der Hauptfigur Katniss total fasziniert. Ihr Denken über das moderne Leben im Kapitoö wird sehr gut beschrieben und auch ihre Gefühle in den Stunden, Tagen und Wochen in der Arena sind gut nachzuempfinden. Etwas verunsichernd sind die schnellen Szenenwechsel, sodass es auch mal zu einem Fragezeichen in meinem Kopf gekommen ist und ich den Absatz nochmal gelesen habe, ändert aber nichts an der Spannung des Buches.

Fazit: Ein super Buch für alle Altersstufen am 14 Jahren.

panem1Die Tribute von Panem 02. Gefährliche Liebe
von Suzanne Collins
Oettinger Verlag 2009 – 431 Seiten, ab 14 Jahren

Handlung:

Während Katniss und Peeta noch in ganz Panem als tragisches Liebespaar gefeiert werden, droht bereits neue Gefahr. Denn Katniss ist mittlerweile zu einem Symbol des Widerstands geworden, der sich in einzelnen Distrikten erhebt, und das kann das Kapitol nicht dulden. Verzeifelt versucht Katniss, ihre Familie und ihren Jugendfreund Gale vor der Gewalt der Regierung zu schützen. Doch sie kann auch ihre verwirrenden Gefühle für Peeta nicht leugnen. Da geschieht das Unfassbare: Katniss und Peeta müssen zurück in die Arena und diesmal wird es nur einen Überlebenden geben können...

Bewertung:

Genauso wie beim ersten Buch war ich total fasziniert von der Handlung. Für Katniss ist nichts mehr wie vorher, und als sie dann erfährt dass sie und Peeta zurück in die Arena müssen, als *Machtdemonstration* des Kapitol´s, will sie Peeta um jeden Preis als Sieger wissen. Der hält es umgedreht genauso.

Ich fand die Idee, die Beiden wieder in die Arena zu schicken, am Anfang etwas seltsam denn, ein wirkliches Ende konnte ich mir einfach nicht vorstellen. Katniss verwirrende Gefühle für Peeta werden in der Arena auf eine harte Probe gestellt. Und auch die anderen Tribute, alles Sieger aus vergangenen Hungerspielen, machen es ihr wirklich nicht leichter.

Suzanne Collins beschreibt das alles unglaublich genau. Katniss ´s Gefühle stehen großteils im Vordergrund des Buches und ich bewundere sie immer wieder wie unglaublich tapfer sie sich in der Arena verhält. Sie wird gezwungen zu töten und doch wirkt das alles, bis auf die Albträume, nicht weiter traumatisch auf sie.

Super Jugendbuch und für alle die unsere Zukunft mal etwas anders erleben wollen!

panem3Die Tribute von Panem 03. Flammender Zorn
von Suzanne Collins
Oettinger Verlag 2009 – 430 Seiten, ab 14 Jahren

Handlung:

Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen!
Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol!

Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt …

Bewertung:

Das große Finale! Die Handlung wird unglaublich emotional und mitreißend erzählt. Katniss ist der Spotttölpel, das Symbol der Rebellion gegen das Kapitol. Jedes Kapitel hat eine unglaublich dramatische Wendung. Menschen, die Katniss liebt und denen sie vertraut, werden vor ihren Augen getötet, sie muss Opfer bringen und sie muss vor allem eins: stark sein! Ich finde es unglaublich wozu Menschen fähig sein können, denn das wird in der Panem – Triologie – im positiven wie im negativen- deutlich hervorgehoben. Der letzte Band deckt viele unerwartete Dinge auf und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das unsere Zukunft vielleicht auch einmal so aussehen könnte fand ich ziemlich erschreckend, denn Menschen gegen ihren Willen in eine Arena zu schicken damit sie sich abschlachten wie Tiere, ist wie ein wahr gewordener Horrorfilm . Kurz vor dem eigentlichen Finale geschehen noch einige seltsame und traurige Dinge die Katniss immer wieder von ihrem Weg abzudrängen drohen, aber die Geschichte findet dann doch, wie soll es auch anders sein, ein – wird nicht verraten J - Ende.

Endfazit:

Die Triologie bekommt von mir die Note 1, weil sie bis jetzt wirklich eine der besten Bücher war, die ich gelesen habe.