Hauptinhalt

lesbar3Die Bibliothek geht baden! Besuchen Sie unsere Zweigstelle im Saaletalbad! lesbar1

Unsere Lesbar ist ein ausgemustertes Telefonhäuschen. Wir haben sie zur Mini-Bibliothek umbauen lassen und sie im Freibad aufgestellt.

Die Zelle ist bestückt mit Flohmarktbüchern „zum Abtauchen". Jeder Badegast kann sich ein Buch herausnehmen und lesen. Vom Heimatroman bis zum Krimi, vom Abenteuerbuch für Kinder bis zu Comics – für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Und wer beim Schwimmbadbesuch sein Buch nicht fertiglesen konnte, darf es auch gern mit nach Hause nehmen. Einzige Bedingung: Bücher dürfen nur zum eigenen Bedarf ausgeliehen oder mitgenommen werden. Natürlich können die Badegäste auch ihr eigenes Buch spenden.

Unser Freundeskreis ‚Lesezeichen‘ hat die Lesbar ermöglicht.

Und natürlich gibt es dazu auch eine -nicht ganz ernst gemeinte - 

Leseordnung:

Zweck:
In der Zelle soll der Bade- und Lesegast Spannung, Unterhaltung
und Fantastisches zum Abtauchen finden. Deshalb ist auf gegenseitige Rücksichtnahme und unangemessenes Horten von Büchern zu achten.

Regeln:

Der Aufenthalt in der Zelle ist nur mit Badebekleidung gestattet.

Die Benutzung der Zelle erfolgt, auch wenn sämtliche Leseregeln beachtet werden, stets auf eigene Gefahr. Vorsicht! Lesen gefährdet die Dummheit!

Das Reservieren von Büchern und Liegeplätzen in der Kabine ist nicht gestattet, auch nicht durch Lesezeichen und Handtücher. Das Badepersonal ist angewiesen, dagegen einzuschreiten.

Die Bücher müssen nicht zurückgestellt werden, schon gar nicht in alphabetischer Reihenfolge. Die angelesenen Bücher können zu Hause fertig gelesen werden. Einzelne eigene Bücher dürfen gern in die Zelle dazugestellt werden.

Die Kabine dient nicht zum An- und Auskleiden. Die Garderobe ist in den Garderobenschränken unterzubringen.

Es wird gebeten, sich vor dem Lesen grundsätzlich zu duschen. Zum Duschen und Baden sollten die Bücher nicht mitgenommen werden.

Eintritt:

Die Benutzung der Zelle ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte des Schwimmbades gestattet. Ein Bibliotheksausweis ist ausnahmsweise nicht erforderlich. Das Lesen selber ist kostenlos.

Die Lesezeit mit Auf- und Zuschlagen des Buches beginnt mit dem Durchgang an der Kasse und endet mit dem Verlassen des Bades durch den Ausgang an der Kasse.

Es ist untersagt:lesbar logo

  • seitliches Einspringen durch die Glastür
  • auf dem Zellenrand zu laufen
  • jede Verunreinigung der Zelle
  • die Bücher zu anderen Zwecken als zum Lesen zu nutzen
  • das Rauchen in der Zelle

Etwaige Wünsche und Beschwerden der Lesegäste nimmt das Bibliothekspersonal entgegen. Es schafft, wenn möglich, sofort Abhilfe. (Und es freut sich über Lob!)

Die Leseordnung tritt mit dem Aushang in Kraft.

Stadtbibliothek Hammelburg